Home DEIN EIGENES WEBRADIO Redaktionelle Inhalte

Redaktionelle Inhalte oder "Schreiben für die Ohren".

redaktionelle InhalteRadiosender leben nicht nur von den besten Hits aller Zeiten, sondern vor allem von einem gut gestalteten informativen Programm. Was macht aber ein Programm informativ? Zunächst einmal kommt es auf die berüchtigte Zielgruppe an, die der jeweiige Sender anpeilt.

NRJ zum Beispiel fetzt musikalisch und stellt redaktionelle Inhalte eher in den Hintergrund, weil sich junge Hörer weniger für die aktuellen Börseninhalte, denn mehr für die neuesten Gerüchte über Lady Gaga und Co interessieren. Entsprechend sind viel aktuelle Musik und eher Boulevardthemen im Programm zu finden.

Die Deutsche Welle hingegen ist, nicht zuletzt wegen ihres Bildungs- und Informationsauftrags durch den Rundfunkstaatsvertrag, auf zahlreiche Wortbeiträge und Inhalte ausgelegt. Die Information über Wirtschaft und Politik steht im Vordergrund, boulevardeske Themen rutschen eher in den Hintergrund, die Musikauswahl spricht eine breite Zielgruppe an.

Zurück zum Anfang, "Schreiben für die Ohren".

Radiobeiträge können gleich aus mehreren Faktoren sinn- und wirkungsvoll im Programm eingesetzt werden.

Sie bieten Abwechslung und können eine Zusatzinformation für den Hörer darstellen. Gleichzeitig wird das Programm "runder" und inhaltlich vollständiger in seiner Gesamtheit. Mit gut gestalteten und gestreuten Beiträgen kann sich ein Sender positiv von seinen Mitbewerbern abheben. Nicht zuletzt schmälern Wortinhalte den Musikanteil eines Programms und tragen damit direkt zu verminderten Kosten für GEMA und GVL bei.

Die gängigsten Formen des Radiobeitrags

Es gibt verschiedene Beitragsformen, die in Radioprogrammen ausgestrahlt werden. Um nur einige zu nennen:

Den "Korri", ein Aufsager eines Kollegen, zu einem aktuellen Thema bei- spielsweise innerhalb der Nachrichten live oder aufgezeichnet von einer Unglücksstelle.

Den "gebauten Beitrag" mit einer Länge von 90 Sekunden bis 2.30. Die von den Sendern geforderten Maximal- und Mindestlängen variieren. Die Beiträge beinhalten meist eine Anmoderation aus dem Studio, einen weiteren Beitragssprecher und gegebenenfalls O-Töne von Politikern, Künstlern o.a.

Ferner komplette Audiomagazine, die beliebig auf die Zielgruppe zugeschnitten sein können. Nachrichtensendungen, das Wochenhoroskop, wöchentliche Kino-, Star-, oder Sportnews.

Grundsätzlich gilt beim Radio, dass der Hörer den Beitrag am besten mit den Ohren "erleben" kann, da auf Bilder verzichtet werden muss. Daher ist eine visualisierende (beschreibende) vielfach durch Musik unterstützte Beitragsproduktion aus dem Radio kaum mehr wegzudenken. Wie bei Hörbüchern bekannt, kann man mit Klängen und Geräuschen oder Effekten gute "Bilder" über das Radio ins Ohr des Hörers transportieren.

Warum soll ich für Radiobeiträge bezahlen?

Eine gute Frage, auf den ersten Blick. Bei näherer Betrachtung gibt es aber einen wesentlichen Unterschied zwischen "umsonst", "kostenlos" und "kostenpflichtig".

Zunächst der "Umsonst"-Beitrag. Abgesehen davon, dass umsonst meist mit vergeblich und sinnlos gleichzusetzen ist, gibt es einige Beiträge, die umsonst sind. Wenn sie keinen relevanten Informationscharakter besitzen oder wenn sie ohne journalistischen Background produziert werden. Ein paar sinnlose Worte ins Mikro plappern kann jeder…

Kostenlose Beiträge werden von Radiobetreibern und Moderatoren sehr gerne verwendet - schließlich kosten sie nichts. Vorsicht! Bei vielen "kostenlos" Angeboten handelt es sich um PR-Beiträge, für die bei der Produktion vom Auftraggeber Geld gezahlt wurde. Das Problem bei kostenlosen Beiträgen ist, dass es sich meist um mehr oder weniger offensichtliche Werbung handelt. (Das neue Wohnmobil von XYZ ist total gut…) Oder im zweiten Fall um versteckte Werbung. (In Bonn sitzt der bekannteste Produzent von Eierlikör in Deutschland…) Viele Sender in Deutschland sind als Nicht-kommerzielle Stationen (z.B. Bürgerfunk, Webradios) gemeldet und dürfen gesetzlich keine Werbung ausstrahlen. Genau dies geschieht jedoch, wenn man kostenlose Beiträge ausstrahlt. Im schlimmsten Fall drohen bei Verstößen der Entzug der Sendelizenz oder empfindliche Geldbußen.

Die kostenpflichtigen Beiträge kosten natürlich Geld. Aber grundsätzlich bleibt dazu nur eine Anmerkung zu machen: Qualität hat ihren Preis! Kostenpflichtige Beiträge sollten somit Qualität bieten und bei einem guten Anbieter auch Zuverlässigkeit zu günstigen Preisen. Ferner sind Beitragsproduktionen, die bezahlt werden, frei von Werbung und können daher unbedenklich im Programm des Senders auch mehrfach ausgestrahlt werden. Man sollte sich vor Augen halten, dass gute Radiobeiträge Zeit und Personal in Anspruch nehmen, recherchiert, geplant, gesprochen und geschnitten werden müssen.

Welcher Anbieter ist der Richtige?

Auch hier gilt: Gutes muss nicht immer teuer sein, sollte aber qualitativ hochwertig und zuverlässig produziert werden. Im Internetzeitalter findet man schnell über entsprechende Suchmaschinen die jeweiligen Anbieter. Achten Sie auf Seriösität. Schauen Sie sich die Referenzen des Anbieters an. Hören Sie sich Demos und Beispielproduktionen an. Vergleichen Sie Preise. Gute Agenturen bieten einzelne Beitragsformate oder komplette Pakete sowie individuelle Beratungen an.


Wir von WE LOVE RADIO empfehlen unseren Partner-Anbieter:
mikeXmedia Berlin

Redaktionelle Inhalte von mikeXmedia

Wenn Sie bei Bestellung den Code WLR110120 angeben, sparen Sie 9,99 € Einrichtungsgebühren für Ihren FTP-Account!

Foto: Daniel Ernst - Fotolia.com

 
Radio Celtic-Sounds
 
4.3
Von Gerhard Jupe
"Ein Radio für Kenner !!"
Raus
 
4.8
Von huibui
"genau mein ding"
verrueckterhuehnerstall
 
5.0
Von regina
"sehr gut"
JustBase.FM - The Area Of Sound
 
4.8
Von George J.
"Alles in allem ist dies ein schönes Webradio für diejenigen,..."
>>>> Radio-Firedevil
 
4.7
Von hossi
"macht weiter so ihr seid super klasse sendungen und es..."
riseFM - Listen & Relax
 
5.0
Von Jana
"Wer Ambient, Lounge oder Jazz Musik mag, ist hier genau..."
Melody for Dreams
 
4.8
Von Melissa
"Das ist mit abstand einer der besten radios !!! Darum..."
Radio-Powerfreunde.de, Euer Sender mit Herz
 
5.0
Von Ingo Möller
"Achtung macht Süchtig nach mehr!"
Radio Bernie
 
3.3
Von Rudolf
"Ist ein nettes Radio, nur habe ich keine Ahnung, wo..."

...und wie findest Du dieses Radio?
Jetzt ganz einfach - ohne Anmeldung - für Dein Lieblings-Webradio voten!




Neue Radio-Technik

Kategorie: DAB Radios
 
0.0 (0)
Kategorie: Tuner
 
0.0 (0)
Kategorie: AV-Receiver
 
5.0 (1)
Kategorie: AV-Receiver
 
0.0 (0)